Was sind Lizenzrechte und warum sind diese wichtig?

Ein Lizenzrecht ist die Erlaubnis einer Person, dass eine andere Person ihre Rechte wirtschaftlich nutzen darf. Im eSports geht es um die Rechte der eSpieler am eigenen Bild, Video, Namen etc. Rechtliche Grundlage ist das allgemeine Persönlichkeitsrecht der eSpieler gemäß Artikel 1 Absatz 1 i. V. m. Artikel 2 Absatz 1 Grundgesetz. Da eSports-Wettbewerbe regelmäßig im Internet und TV übertragen werden, muss ein eSpieler zuvor in die Nutzung seiner Rechte durch andere einwilligen.

Darf mein Clan meine Rechte automatisch nutzen?

Wenn ein Clan die Rechte seiner eSpieler nutzen möchte, bedarf es hierzu einer vertraglichen Klausel; ansonsten darf der Clan die Rechte der eSpieler nicht nutzen. Nicht selten werden die Rechte des eSpielers aber vom Clan an den Veranstalter eines Wettbewerbs weitergegeben. Hierzu ist eine sog. Unterlizenzierung zwischen eSpieler und Clan erforderlich. Es macht also für beide Seiten durchaus Sinn, die Lizenzen umfassend vertraglich zu regeln.

Ich habe einen privaten YouTube-Kanal etc. Darf ich den nicht mehr betreiben, wenn der Clan meine Lizenzrechte hat?

Es gibt einen rechtlich bestimmten Bereich, innerhalb dessen ein eSpieler immer die eigenen Rechte am Bild, Video, Namen etc. behält. Mit anderen Worten darf der Clan dies nicht verbieten, auch wenn eine entsprechende vertragliche Klausel geschlossen wurde. Es kommt vielmehr darauf an, was alles auf dem YouTube-Kanal gezeigt werden soll.

Ich habe private Sponsorenverträge. Muss ich diese kündigen?

Durchaus kann es vorkommen, dass der eSpieler einen bestimmten Privatsponsor hat, der mit einem Sponsor des Clans in Konkurrenz steht (ein ähnlicher Vorfall ereignete 2013 mit Mario Götze und FC Bayern München). Um solche Konfliktsituationen vorzubeugen, sind in die Sponsorenverträge und den eSpielervertrag entsprechende Klauseln aufzunehmen. Ob es tatsächlich zu einer Kündigung eines Sponsorenvertrages kommen muss, kann also nicht pauschal gesagt werden.